Reben
Unterer Weg
Das Bild zeigt das Ergebnis der Aufgrabung des erkundeten Hohlraumes unter dem "Unteren Weg" im Steinberg. Foto: B. Thal

Rathaus

Hexentalstraße 56
79283 Bollschweil
Ortsteil: Bollschweil
E-Mail senden / anzeigen

unterer weg wieder sicher befahrbar

Am „Unterer Weg“ im Steinberg ist die Einbruchgefahr nach Erkundungs- und Sicherungsarbeiten  gebannt


Wie bereits in der Ratssitzung im November 2012 beschlossen, wurden weitere
Erkundungsmaßnahmen im Bereich des unteren Weges durchgeführt. Im September 2013 wurden dann auf den Kreuzungspunkten der Stollen mit dem Weg Bohrungen niedergebracht. Im Ergebnis dieser Erkundung stand dann fest, dass im Bereich des „Stollen 1“ ca. 3,0m unterhalb des Weges ein bergmännischer Hohlraum von ca. 2,0m Höhe nachgewiesen werden konnte. Die im Oktober 2012 durchführte Georadarerkundung wurde durch die Erkundungsbohrungen insgesamt bestätigt.

Aufgrund des Einfallens der Stollensohle, hin zu den großräumigen Abbaukammern, schied eine Verfüllung über die Bohrung mit fließfähigem Material aus. Stattdessen wurde, wegen der geringen Überdeckung des Hohlraumes, dieser mit einem Bagger aufgegraben. In einer Aufgrabungstiefe von etwa 3,50m brach die Firste des Stollens ein und der zuvor erkundete Hohlraum wurde sichtbar.

Um einen ausreichenden Schüttkegel unter Tage zu erhalten, wurde Leerkies in den Hohlraum verkippt. Erst nachdem ca. 32 Tonnen Kies eingebracht waren, füllte sich der Hohlraum bis zur ehemaligen Stollenfirste auf. Im Nachgang wurde der Bodenaushub wieder mit einem Hochfrequenzverdichter lagenmäßig eingebaut.

Offen bleibt nach wie vor der Umgang mit dem Gefährdungspotenzial im Bereich
des mittleren Weges, unter dem sich weitläufig große Abbaukammern befinden.

Autor: Bernhard Thal, Dipl.-Ing.(FH)

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK