Rathaus

Coronavirus: Verordnungen, Informationen, Verhaltensregeln, Schutzmaßnahmen

"Warnstufe Rot für Baden-Württemberg"
Das Land ruft die dritte Pandemiestufe aus


Angesichts der hochdynamischen Entwicklung der Infektionszahlen hat die Landesregierung die dritte Pandemiestufe ausgerufen und mit Beschluss vom Sonntag, 18.10.2020, die Corona-Verordnung geändert. Sie tritt am Montag, 19.10.2020, in Kraft. Damit gibt es landesweit geltende, verschärfte Maßnahmen.

Hier die Änderungen im Überblick:
  • Maskenpflicht: Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen wie Fußgängerzonen und Marktplätzen und öffentlichen Einrichtungen sowie öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. (§ 3 Absatz 1 Nr. 11 und 12 sowie Absatz 2 Nr. 9 und 10).
  • Ansammlungen werden auf 10 Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 9 Absatz 1 und Absatz 2 Nr. 3).
  • Private Veranstaltungen: Das private Zusammentreffen von Personen wird auf maximal zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2).
  • Veranstaltungen: Die Teilnehmerzahl für Veranstaltungen wird auf 100 begrenzt. (§ 10 Absatz 3 Satz 1 Nr. 2).
Die aktuelle Corona-Verordnung können Sie hier bzw. nebenstehend herunterladen.

Weitere Informationen:
>>Homepage der Landesregierung Baden-Württemberg



Allgemeinverfügung des Landratsamtes gültig ab Sonntag, 18.10.2020

Im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald hat am Freitagnachmittag, 16.10.2020, die Zahl der Neuansteckungen mit Covid-19 in der sogenannten 7-Tages-Inzidenz den kritischen Wert von 35 pro 100.000 Einwohner überschritten. Dabei handelt es sich nicht um einen lokalen Ausbruch, sondern um die Fortsetzung des allgemeinen Trends der Infektionsausbreitung in der Bevölkerung. Das Landratsamt hat deshalb am Samstag, 17.0.2020 wegen Gefahr im Verzug eine Allgemeinverfügung erlassen.

Die Allgemeinverfügung tritt am Sonntag, 18.10.2020, in Kraft.
  • Private Veranstaltungen in öffentlichen Räumen (z.B. Gaststätten, Gemeindehäuser, Vereinsheime, Hallen) werden auf maximal 25 Personen (ohne Personal) beschränkt.
  • Private Feiern zu Hause dürfen nur mit maximal 15 Teilnehmern stattfinden.
  • In allen Städten und Gemeinden des Landkreises gilt auf Märkten, auch im Freien, eine Maskenpflicht.
Damit folgt der Landkreis dem Erlass des baden-württembergischen Sozialministeriums sowie dem Beschluss der Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder vom 14.10.2020.

Die Verordnung mit der rechtlichen Begründung können Sie hier bzw. nebenstehend herunterladen.

Bund-Länder-Beschluss zur Corona-Pandemie 14.10.2020 @Bundesregierung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK