Verein

Ziegenhaltergemeinschaft St. Ulrich-Bollschweil

Hannibal
Gütle 8
Bittersthof
79283 Bollschweil
Ortsteil: Bollschweil

Vorsitzende(r):
Herr Johannes Wiesler
^
Vereinsporträt

Das Ziel der Ziegenhaltergemeinschaft St. Ulrich ist es, die Landschaft zwischen Bollschweil und St. Ulrich durch das landschaftsschonende Beweiden mit Ziegen offen zu halten. Bergwiesen und laufend nachwachsendes Gestrüpp bieten dafür gute Voraussetzungen.

Die Ziegenhaltergemeinschaft wurde 1995 gegründet und ist Mitglied in der Weidegemeinschaft Bollschweil-St. Ulrich, über die sie Unterstützung durch die EU, das Land Baden-Württemberg und die Gemeinde erhält.

Die Ziegenherde der Gemeinschaft beweidet von Frühjahr bis Herbst mehrere Weiden zwischen Bollschweil und St. Ulrich und verbringt die Wintermonate auf der Weide am Ziegenstall Nähe Abzweig St. Ulrich.

Im Winter fallen täglich Misten, Füttern und Pflege an, ganzjährig gesundheitliche Kontrolle der Herde sowie Gesundheitsvorsorge (z. B. Impfen, Entwurmen, Versorgung mit benötigten Mineralien, Behandlung von Verletzungen und Krankheiten); von Frühjahr bis Herbst die Instandhaltung der Weidezäune, das Ausmähen der Zäune und Nachmähen der Weiden und das Umkoppeln der Herde von Weide zu Weide.
Die Arbeit für die Ziegenhaltergemeinschaft wird weitgehend ehrenamtlich geleistet.

Ziegen sind anfälliger für Parasiten und eine Vielzahl von Krankheiten als man gemeinhin denkt. Deshalb ist es wichtig, sie zusätzlich ganzjährig mit Mineralien, im Winter mit Heu und Kraftfutter zu versorgen und bei den ersten Krankheitsanzeichen mit bewährten Heilmitteln und gegebenenfalls mit Medikamenten zu behandeln. Auch regelmäßiges Impfen und Entwurmen sind überlebenswichtig für die Herde.
Die Ziegen dürfen alle in ihrer Herde bleiben, bis sie alt sind und sterben.

Damit die unterstützende Ernährung, die notwendige tierärztliche Betreuung und der Verbleib in der Herde finanziell geleistet werden können, hat die Ziegenhaltergemeinschaft die Möglichkeit geschaffen, Patenschaften für die Ziegenherde zu übernehmen.

Mit einer solchen Patenschaft können Bürgerinnen und Bürger, die an den Ziegen und am Landschaftsschutz durch unsere Ziegen interessiert sind, für 60.-€ im Jahr zur ziegengerechten Haltung und zum Wohlergehen der Landschaftsschutzziegen beitragen.

Gerne dürfen Patinnen und Paten nach Absprache die Ziegen mit uns besuchen gehen und etwas über ihre Lebensweise, ihre Bedürfnisse und ihren wichtigen Beitrag zur Landschaftspflege erfahren und wieviel Freude es machen kann, sich um sie kümmern.

Zusätzlich ist auch eine Mitgliedschaft in der Ziegenhaltergemeinschaft für einen Jahresbeitrag von 16.-€ möglich.

Gerne nehmen die Ziegen aber auch Spenden "einfach so" auf untenstehendes Konto entgegen sowie tatkräftige Unterstützung im Ziegenstall und auf der Weide.

Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau
IBAN: DE 60 6805 0101 0000 7327 70
BIC FRSPDE66XXX
Ziegenhaltergemeinschaft St. Ulrich-Bollschweil
Johannes Wiesler
wiesler.johannes(at)gmx.de | 0 76 02 / 92 02 28

Weide
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Ziegenhaltergemeinschaft St. Ulrich-Bollschweil« verantwortlich.
Zum Seitenanfang